Header

Das Zentrum für zeitgenössische Fotografie Leipzig e.V.

Die Fotografie hat eine lange und vielfältige Tradition in Leipzig. Deshalb haben im Jahr 2006 Leipziger Kulturschaffende das Zentrum für zeitgenössische Fotografie Leipzig e.V. (ZZF) gegründet. Mit seinen vielfältigen Veranstaltungen und Aktivitäten bietet das ZZF sowohl dem Fachpublikum als auch der breiten interessierten Öffentlichkeit ein Forum zur Diskussion über das Medium Fotografie.

2007 veranstaltete das ZZF unter der Leitung von Kristin Dittrich zum ersten Mal das internationale Festival für Fotografie f/stop und lockte über 5.000 Gäste auf das Gelände der Leipziger Baumwollspinnerei. Fünf bis zehn Tage lang können die Gäste an verschiedenen Ausstellungsorten zeitgenössische Fotografie aus Deutschland und anderen Ländern entdecken. Bisher fanden fünf Festivals in den Jahren 2008 bis 2012 statt. Seit 2012 haben Christin Krause und Thilo Scheffler die kuratorische und künstlerische Leitung des Festivals übernommen.

Außer f/stop organisiert das ZZF einen monatlichen Themenabend, um zeitgenössische Strömungen der Fotografie zu vermitteln und zu diskutieren. Darüber hinaus veranstaltet das ZZF Workshops zum Erlernen fotografischer Techniken, Atelierbesuche und begleitende Veranstaltungen zu Ausstellungen der Fotografie in Leipzig und anderen Städten.